piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für klassische Philologie I - Schwerpunkt Gräzistik

    Chorlyrik

    Die griechische Chorlyrik des fünften Jahrhunderts v.Chr., vertreten durch die Dichter Pindar und Bakchylides, bildet einen Forschungsschwerpunkt der Würzburger Gräzistik. In einer 2004 erschienenen Monographie hat Jan Stenger die Funktionen gnomischer Reflexionen in den Epinikien des Bakchylides untersucht (Poetische Argumentation: Die Funktion der Gnomik in den Epinikien des Bakchylides). Daneben hat er Aufsätze zu den Siegesliedern und weiteren poetischen Formen Pindars vorgelegt. Sein Interesse richtet sich hierbei vor allem darauf, wie chorlyrische Gedichte durch ihre spezifischen literarischen Verfahrensweisen als Mittel der Kommunikation im Hinblick auf verschiedene Rezipientenkreise fungierten.