piwik-script

Intern
    Institut für klassische Philologie

    Benedikt S i m o n s: Kallisthenes und Alexander

    WJA Band 35, 2011. Seite 61-82

    Textauszug

    Kallisthenes von Olynth - κόλαξ; oder vindex libertatis?


    327 v.Chr. wird auf Geheiß Alexanders Kallisthenes von Olynth im Zuge der so genannten ,Pagenverschwörung' in Kariakte in Baktrien umgebracht. Schon hinsichtlich der Art  und Weise seines Todes widersprechen sich die uns vorliegenden maßgeblichen Quellen, Alexanders Biograph Plutarch und der griechische Geschichtsschreiber Arrian, der den Zug Alexanders in der Anabasis beschrieben hat, und ebenso auch die ihnen noch vorliegenden zeitgenössischen Quellen.

    So zitiert Arrian. (Anab. 4, 14,3) zwei Versionen:

    • Aristoboul, der als Techniker und Offizier am Alexanderzug teilnahm und in hohem Alter ein zehnbändiges Werk über den Alexanderzug verfasste, berichte, Kallisthenes sei festgenommen, gefesselt im Heer herumgeführt worden und dann infolge einer Krankheit verstorben.
    • Ptolemaios, der zu den ἑταῖροι Alexanders gehörte, dessen Leibwächter war, später die Ptolemäerdynastie in Ägypten begründete und ein Geschichtswerk über den Zug verfasste, hingegen berichte, dass Kallisthenes gefoltert und dann aufgehängt worden sei.

    Plutarch (Al. 55,5) gibt eine dritte Version des Chares von Mytilene weiter, der nach dem Sieg über Persien an Alexanders Hof als εισαγγελεύς für die Zeremonien zuständig war und ebenfalls wohl im Alter ein zehnbändiges Werk über Alexander geschrieben hat:

    • Kallisthenes sei ins Gefangnis geworfen worden und dort nach sieben Monaten an körperlicher Schwäche gestorben. ...

    zurück zu Inhalt WJA Band 35

     

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Institut für klassische Philologie
    Residenzplatz 2, Tor A
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-80445
    Fax: +49 931 31-82419

    Suche Ansprechpartner

    Residenzplatz 2