Intern
    Institut für klassische Philologie

    Studium Gräzistik - Master

    Das Master-Studienfach Griechische Philologie wird im Rahmen eines aus zwei gleichwertigen Studienfächern bestehenden grundlagenorientierten Studiengangs angeboten. Wird die Abschlussarbeit in Griechischer Philologie angefertigt, so wird der Abschluss „Master of Arts“ (M.A.) erworben. Der Grad des Master of Arts stellt einen weiteren berufsqualifizierenden bzw. forschungsorientierten Abschluss dar, die im Rahmen des Master-Studiums erworbene Qualifikation entspricht der eines magistrierten klassischen Philologen (Universität) bzw. der einer magistrierten klassischen Philologin (Universität).

    Ziel der Ausbildung in diesem Studiengang ist es, Sie zu Philologen auszubilden, sie auf berufliche Tätigkeiten vorzubereiten und ihnen die erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden so zu vermitteln, dass sie zu wissenschaftlicher Arbeit, zu selbstständigem Denken und zu verantwortungsbewusstem Handeln befähigt werden. Damit werden die Grundlagen für berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und für die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Weiterbildung geschaffen.

    Insbesondere sollen Sie befähigt werden, Texte der antiken griechischen Literatur selbstständig zu erschließen und philologisch zu bearbeiten. Diese Kompetenz umfasst das sprachliche Verständnis der Texte und ihre literaturwissenschaftliche und thematische Interpretation sowie ihre Einordnung in den literarischen, philosophisch-wissenschaftlichen und historischen, kultur- und sozialgeschichtlichen Kontext der Klassischen Antike.
    Ein Schwerpunkt Lehrstuhls I für Gräzistik, der sich auch im Studiengang niederschlägt, ist die Beschäftigung mit den Voraussetzungen und Materialien der Textüberlieferung. Ein weiterer die Analyse von Form und Inhalt philosophisch relevanter Texte.

    Die vermittelten Kenntnisse der Arbeit an und Edition von antiken Textzeugnissen anhand moderner Methodik und Hilfsmitteln nach Stand der Forschung sowie literarisch-philologische Interpretation von Texten unterschiedlicher Gattungen sind grundlegend für eine weitere akademische Laufbahn oder die Tätigkeit in wissenschaftlichen Verlagen. Das Qualifikationsprofil eröffnet darüber hinaus Berufe im Archivwesen, in der Erwachsenenbildung und im Bereich des Kultur- und Tourismusmanagements.

    Voraussetzungen

    Um das Masterstudium aufnehmen zu können, ist ein erfolgreich absolviertes Erststudium (in der Regel ein Bachelor) Voraussetzung. Außerdem müssen bestimmte fachliche Zulassungsvoraussetzungen (im Erststudium erworbene Kompetenzen) gegeben sein:

    • mindestens 50 ECTS im Bereich der Griechischen Philologie
    • Latinum bzw. Graecum (gemäß KMK-Beschluss vom 22.9.2005)


    Über das Vorhandensein der fachlichen Zulassungsvoraussetzungen und die gegebene Eignung entscheidet im Rahmen des Bewerbungsverfahrens die zuständige Eignungskommision (Fachspezifische Bestimmungen § 4).

    Nützliche Links

    Die hier wiedergegebenen Studieninformationen sind sorgfältig erstellt und werden regelmäßig aktualisiert. Dennoch können sie in Ausnahmefällen Fehler enthalten, veraltet sein oder nicht alle Sonderfälle wiedergeben. Bitte sichern Sie sich deshalb insbesondere bei zulassungs- und prüfungskritischen Themen auf den entsprechenden Internetseiten der Universität Würzburg bzw. der rechtsverbindlichen Quelle, im Regelfall der Prüfungsordnung Ihres Studiengangs, ab.

    Kontakt

    Institut für klassische Philologie
    Residenzplatz 2, Tor A
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-80445
    Fax: +49 931 31-82419

    Suche Ansprechpartner

    Residenzplatz 2