Willkommen auf den Seiten des Lehrstuhls II der Klassischen Philologie mit dem Schwerpunkt Latinistik!

 

Als Teilgebiet der Klassischen Philologie beschäftigt sich die Latinistik mit der Erforschung der antiken Kultur des Mittelmeerraumes auf der Grundlage der lateinischen Literatur. Das Spektrum der relevanten Texte reicht zeitlich von der archaischen Epoche des 3. Jahrhunderts v. Chr. bis hin zu den christlichen Schriften der Spätantike. Von Interesse ist daneben auch die Rezeption der antiken Literatur in den neulateinischen Werken der Frühen Neuzeit.

Die Latinistik betrachtet es als ihre Aufgabe, das Wissen um die lateinische Literatur zu bewahren und zu pflegen, neue Ansätze zur Interpretation der maßgeblichen Werke zu entwickeln und das Erbe der Antike im kulturellen Bewusstsein der Moderne lebendig zu halten.

An der Universität Würzburg wird die Latinistik derzeit durch einen Lehrstuhl (Prof. Dr. Thomas Baier) und eine Professur (Prof. Dr. Christian Tornau) repräsentiert. Zu den zentralen Forschungsgebieten zählen neben dem römischen Epos (v.a. Lucan, Valerius Flaccus und Silius Italicus) die Philosophie der Spätantike (Augustinus, Plotin) und das römische Drama.

Sekretariat/Kontakt

Institut für Klassische Philologie II (Latinistik)

Simone Hasselmann
Residenzplatz 2A / Südflügel
Dienstzimmer 3.30e
97070 Würzburg

Tel.: 0049-(0)931-31-8-2769
Fax: 0049-(0)931-31-8-2419
Mail: simone.hasselmann@uni-wuerzburg.de

Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 10.00-12.00 Uhr